Konzert – Klassik

Inna Firsova

Bild: Jan Romero

Abermals kommen hochtalentierte Jungmusiker in das historische Ibach-Haus um ihr Können zu präsentieren. Mittlerweile eine etablierte Größe im Schwelmer Veranstaltungskalender, bietet die Reihe ‘Best of NRW’ die Möglichkeit die Großen von Morgen in intimer Atmosphäre zu hören.

Inna Firsova begann ihre Ausbildung mit 8 Jahren in der Klavierklasse von Svetlana Korzhova in der Ukraine. Im Alter von 12 Jahren gewann sie den 2. Preis beim internationalen Wettbewerb „Solotyj Leleka“. Ein Jahr später wurde sie Siegerin des internationalen Wettbewerbs junger Pianisten „Vivat musica!“ in Nova Kahovka.

Seit 2003 war Inna Firsova Jungstudentin an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater Den Unterricht setzte sie am Musikgymnasium Schloss Belvedere in Weimar fort und schloss dort mit dem Abitur ab.

Seit 2011 ist Inna Firsova Stipendiatin der Yehudi Menuhin Stiftung „Live Music Now“. Sie erhielt den Wilfried-Hofmeister-Förderpreis und wurde 2015 Stipendiatin der Werner-Richard-Dr. Carl-Dörken-Stiftung.

Am 23. September spielt Inna Firsova im Ibach Haus in Schwelm.

Programm

Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 16 G-Dur op. 31/1
Allegro vivace
Andante grazioso
Rondo. Allegretto

Sergei Prokofjew
Sonate Nr. 7 B-Dur op. 83
Allegro inquieto
Andante caloroso
Precipitato

Maurice Ravel
Le Tombeau de Couperin
Prélude
Fugue
Forlane
Rigaudon
Menuet
Toccata

Alexander Skrjabin
2 Etüden
Op. 8 Nr. 5 – Brioso
Op. 8 Nr. 12 – Patetico

Milij Balakirev
Islamey (Fantasie orientale)

Infos

Beginn: 20:00 Uhr

Karten sind zu 13 € (ermäßigt 7 €) erhältlich im Ibach Haus, beim Music Shop in der Hattinger Straße und bei Potpourri in der Kirchstraße. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Kulturfabrik Ibach-Haus, Wilhelmstraße 41, Schwelm
Information: Tel.: 02336 470027
www.kulturfabrik-ibachhaus.de

Ibach-Haus in Schwelm